Line-Up 2019

Alarmsignal

Wer oder was Alarmsignal ist, braucht wohl keinem erklärt zu werden, denn die Punker, die ihre Band 2001 in Celle gegründet haben, haben sich durch Auftritte mit Bands wie Rasta Knast, Dritte Wahl oder Daily Terror, aber allem voran durch ihre einzigartige Musik und aggressive Spielart, die zwischen Melodie und Gröhlen schwankt, einen Namen in der internationalen Punkszene gemacht. Punkerliedergut wie „Brennende Barikaden“ oder „Wir leben“ von Alarmsignal ist schwer nicht zu kennen.

Die vier Jungs aus Niedersachsen setzen sich kritisch und ironisch mit Politik, dem Staat und unserer Gesellschaft auseinander. In ihren Liedern schreien die Punker nach einer besseren Welt. Und sie schreien nicht nur danach, sie spielen auch dafür: von Solikonzerten für Tierrechte, gefährdete Szenetreffs oder Gefangene war schon alles dabei.

Seit ihrer Gründung hat Alarmsignal bereits vier Alben, eine Demo CD, zwei Splitalben und einige Samplerbeiträge herausgebracht.

 

Nazis nehmen uns die Arbeitsplätze weg

Brennende Barrikaden

Wir leben

http://www.alarmsignal-punkrock.de

The Movement

.Die 2000 gegründete, 2007 aufgelöste und 2010 wiedergegründete Band The Movement kommt für uns aus Dänemark angefahren. The Movement haben bis jetzt fünf Alben herausgebracht und touren kreuz und quer durch Europa. Dieses Jahr machen sich auch für uns Halt auf dem Beats For Freaks.

In der Anfangsphase noch stark dem Ska-Punk zugewendet, hat sich The Movement im Laufe der Zeit ihrem Namen gerecht vom Alten wegbewegt und ist zum Vertreter vom Mod-Punk geworden. Als Einfluss nennt das Trio vor allem The Jam, The Who und The Clash

Die Band sagt schon mit seinem Namen aus, für was sie steht. Zum einen steht The Movement für „political movement“, laut Aussage wollen sie junge Menschen dazu anregen, alles zu hinterfragen und sich nicht unterwerfen lassen, zum anderen für die Bewegung zu Musik. Wenn The Movement auf der Bühne spielen, wird kaum einer in der Lage sein, still stehen zu bleiben.

The Movement anhören:

The Movement – We Got Marx

The Movement – Turn Away Your Faces (From the Crowd)

The Movement – Outrage

https://www.facebook.com/pg/themovementdk/about/?ref=page_internal

Defenders of the Universe

Seit 2014, als sich ein Haufen befreundeter Musiker zu einer Band zusammenschloss, überzeugen die Schwäbisch Gmünder mit ihrer chaotischen, lebendigen Mischung aus Punkrock, Hardcore und Rap, welche mit Off-Beat-Einflüssen gewürzt wird.

Kein typischer Deutschpunk, sondern Musik, die eine dynamische Mischung bildet, das die Band selber als „Unshaved Streetpunk“ bezeichnet, und deswegen ihre Zuhörer mitreißt, zu wilden Bewegungen anregt, fasziniert und nicht mehr loslässt.

Trotz der Wurzeln in verschiedenen Genres, die sich auf den ersten Blick beißen sollten, entsteht durch die unerschöpflichen Kreativitätsreserven der Defenders of the Universe Musiker ein kompromissloser Sound und nie gehörte, aber verdammt gute Songs.

 

Wer sich überzeugen möchte:

Zu Spät (Scheißegal)

Unterwegs

Rebellion

https://www.facebook.com/defendersoftheuniverse1312/

Le Iene

„Le Iene“ ist ein Projekt, das fünf Personen mit sehr unterschiedlichen musikalischen Hintergründen zusammenbringt. Das Ergebnis ist dynamischer, voll klingendee Skapunk.
Im Herbst 2015 Ferrara (IT) geboren, veröffentlichte Le Iene im Februar 2017 ihre erste selbstproduzierte EP „Fai la tua Mossa“, die ihre energiegeladene Musik an viele Orte in Italien gebracht hat. In dieser Zeit waren sie auf das Interesse vieler Gruppen gestoßen, mit denen sie die Bühne geteilt haben, wie: Los Fastidios, Talco, Maleducazione Alcolica, Argies, Iesse, Gasmac Gilmore und viele mehr.
Dank der Zusammenarbeit mit Ahoi-Concerts & more ist die Band bereits an zahlreichen Orten in Deutschland aufgetreten, darunter Festivals und Open-Air-Konzerte.

Bei der Promotion der EP sowohl in Italien als auch im Ausland wurden einige Titel von „Fai la tua Mossa“ in Compilations aufgenommen, darunter:
„What Do You Know about Skapunk? Vol.2“ (USA);
„Skannibal Party Vol.15“ (GER)
„Italian Ska Vol.2“ (ITA)

FCKR

Die Leipziger Punker scheinen aus dem Nichts gekommen zu sein und von einem Tag auf den anderen Hunderte von Zuhörern auf ein hastig organisiertes Konzert zu ziehen.

In ihren Liedern singen und schreien sie über die aktuellen Verhältnisse, Politik und die Gesellschaft. Sie decken Missstände auf und setzen sich ein für eine Änderung dieser.

 

Macht euch am besten selber ein Bild:

 

Theater

Schweine

 

https://www.facebook.com/fckr89

Helmut Cool

Punk mit sinnvollen Texten, die von Politik, vom Leben und vom Alltäglichen handelt, untermalt mit einprägsamen Gitarrenriffs und Melodien, die mal zum mitsingen, mal zum moshen und mal zum ruhigen Zuhören anregt.

Mal süffisant ironisch und mal direkt humoristisch überzeugen die Punker ihre Fans mit Musik und Lyrics, die stets unerwartet und sich verändernd sind.

Hört doch mal selber rein:

Schlachtrufe BRD GmbH

https://www.facebook.com/helmutcoolband/

Kein Potential

Kommend aus dem beschaulichen Rems-Murr-Kreis wurde Kein Potential mit ihrem melodischen Punk schnell zur Nummer Eins Punkband in der Region – rebellisch, verplant und mit einer ordentlichen Prise Charme spielen die Local Heros Konzert um Konzert, jedes davon energiegeladen und laut.

Ihr Name trügt, denn die fünf Jungs haben bereits mit Bands wie Fahnenflucht gespielt und haben im Januar das Splitalbum „Auf ein Wort“ zusammen mit D.V.A. rausgebracht. Ihre Auftritte ziehen Menschen aus einem immer größer werdenden regionalen Radius an.

 

Macht euch schon mal bereit:

Saufpark

Alien

http://keinpotential.blogspot.com/p/muzzik.html

Skate Anarchos

„Wir skaten und machen Musik. Das ist alles, was ihr wissen müsst“ schreiben die Skatepunker auf ihrer Bandcampseite und diese zwei Sätze beschreiben ihre Einstellung: Sie leben für das Skaten und für ihre Musik, beides ganz im Stil der 90er verbindend

Keine im hochwertigen Studio aufgenommene Tracks oder perfekt abgemischte Lieder, sondern Skatepunk, der aus Leidenschaft und aus dem Moment heraus geschrieben wird. Mit Gefühlen und lebendig so wie ihre Liveauftritte es sind.

Skate Anarchos ist eine Band, die nicht Musik fürs Studio macht, sondern für die Bühne und die dort ihre Zuhörer begeistern und mit sich reißen.

 

Bereitet euch schon mal vor:

https://skateanarchos.bandcamp.com/album/skate-skate